freunde


Manche Tage fühlen sich einfach „voller“ an als andere, irgendwie stimmiger. Da schickt das Leben mir zu jedem blöden Gefühl auch gleich ein passendes schönes hinterher, zeigt mir nach einem der raren lichten Momente der Erkenntnis, wie blind und unbeholfen ich andererseits doch auch bin. Der Lieferservice für diesen Gefühlscocktail heißt Realität und hat sich im Lauf der Zeit zu einer recht komplexen Matrix entwickelt. Unendlich fein verzweigt verbindet er alle Kunden und liefert jedem die gerade passende Begebenheit zum Auslösen eines -wie auch immer- bestellten Gefühls.
Ein bißchen Zeit für mich und ein gutes Stück Abstand vom Alltag sorgt meist für einen recht guten Überblick über die einzelnen Lieferungen. Da in den Geschäftsbedingungen scheinbar keine Annahmeverweigerung vorgesehen ist, helfen mir kleine Übungen wie die 21 Methoden zur Wahrung des inneren Friedens, auch bei schwierigen Lieferbedingungen Ruhe zu bewahren. Und das Formulieren solcher Artikel sorgt für die Umsetzung des oft recht wirren Gefühlschaos in eine einigermassen klare Struktur, die ich be-greifen und leben kann.
Nur meine eigene Falle, meine ganz persönliche Problemspirale, meine ganz individuellen Scheuklappen, die sehe ich selber nicht. Zum Glück habe ich liebe Menschen um mich, welche mir im richtigen Moment die Leviten lesen und mir zeigen, das es am Fuße des Leuchtturms immer dunkel ist.
Ich danke Euch, schön Euch zu kennen 🙂

Kommentare geschlossen