angekommen


BergschuheGeschafft! Wir haben zu Fuß die Alpen überquert. Sind in 4 Wochen von München bis Venedig gelaufen. 450km weit, 40.000m rauf und runter. Ich bin noch nicht richtig angekommen, kann das Erlebte noch nicht fassen. Irgendwie ist die Zeit wie im Flug vergangen, mir kommt es vor als wären wir erst Vorgestern gestartet.

Nichts hat sich verändert und doch ist alles irgendwie anders. Unglaublich was ein einzelner Mensch zu leisten vermag. Noch viel erstaunlicher, mit welcher Leichtigkeit es geht. Einfach nur einen Fuß vor den anderen setzen, nichts anderes als den schmalen Pfad im Sinn, der zum Tagesziel führt. Erst im Nachhinein werden die gewaltigen Dimensionen sichtbar, macht sich Staunen breit und ich bekomme eine Ahnung von der Kraft, welche in jedem von uns steckt.

Das Reisetagebuch ist geschrieben, die vielen Bilder auf CD gebannt. Ich freue mich schon darauf, Euch den Reisebericht dieser aussergewöhnlichen Tour zeigen zu dürfen. Bald – wenn ich angekommen bin.

, ,

  1. #1 von Catharina am 16. August 2006 - 16:19

    Hey Nok, schön von Dir zu lesen….ich hab Deine Hirngespinste fast ein bißchen vermisst 😉

  2. #2 von felix am 19. August 2006 - 17:34

    schön, dass ihr es geschafft habt! freue mich!

  3. #3 von admin am 20. August 2006 - 04:17

    Hi Felix,

    da gibt’s viel zu erzählen! Aber ich will Dir die Spannung nicht nehmen, Du läuft es bestimmt irgendwann selber ganz 🙂

  4. #4 von Ralf Ziegler am 20. August 2006 - 15:07

    Hallo Ihr 2 !
    Lese gerade Deine Webseite, denke an so manche gemeinsame Stunde auf diesem Weg zurück und freue mich über gewonnene Erkentnisse und neue Freunde. Ein Brief ist übrigens noch zu Euch unterwegs…
    „Es ist eine gefährliche Sache. Du gehst aus Deiner Tür hinaus, du betrittst die Straße und wenn Du nicht auf Deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen, wohin sie Dich tragen.“ Bilbo Beutlin
    …wie wahr. Manchmal bringen sie Dich vom Weg ab, immer vorwärts, über so manche Hügel und am Ende auch zu mir selbst (zurück). 4 Wochen – eine Reise wie das Leben: Anstrengend, voller Emotionen und immer wert sie zu gehen, denn nur wo Du zu Fuß warst, warst Du wirklich, auch bei Dir.
    … und sie war es wert, weil ich dabei so phantastische Menschen kennenlernen durfte wie Euch zwei.
    Grüße und allen Mut für diejenigen, die diese Reise erst vor sich haben!

Kommentare geschlossen