lieben was ist


WindDer Herbst ist da. Auch wenn es sich gerade nicht so anfühlt, führt doch kein Weg daran vorbei. Die Phase des Umbruchs, des Loslassens, der (Rück-)Besinnung bahnt sich unausweichlich ihren Weg. Wind zerrt an den Blättern, die sich trotzig am Zweig festklammern und um das letzte bißchen Farbe kämpfen, dass ihnen noch geblieben ist.

Andere wieder scheinen den Wechsel zu genießen, erstahlen richtig in der neuen Farbe. Freuen sich schon, die alten Bande irgendwann sanft loszulassen und einer neuen, ungewissen Zukunft entgegen zu treiben. Wer weiß schon, was der nächste Tag bringt?Gelb

Lieben was ist. Nicht ergeben und resigniert, sondern freudig und neugierig. Lieben was ist, statt sich starrköpfig und mutlos gegen die Realität zu stemmen.

Der Herbst ist da. Was für eine wunderbare und verheissungsvolle Zeit!

[Update: Als heute morgen um 5:40 Uhr der Wecker klingelte … und klingelte … und klingelte … wusste ich, was an dieser Zeit verheissungsvoll ist: am Wochenende wird auf Normalzeit zurück gestellt. Ich kann eine Stunde länger schlafen :)]

, , , , ,

Kommentare geschlossen