first days of summer


wunderbar ist es… mitten im frühling.

die letzten kalten tage ziehen von dannen und die sonne erwärmt unsere runde scheibe von tag zu tag mehr.

gestern schnapp ich mir also wieder meine ukulele und fahr an den see. die kleine erkältung hält mich nicht auf. setzt mich also mal wieder auf meine bank und fang an zu zupfen. die üblichen grinser und ignorierenden blicke interessieren mich schon gar nicht mehr. halb abgeschottet in meiner welt hab ich meinen spaß.

und doch… unterbewusst sitzt ein teil von mir einfach nur da und genießt das grün, die wärme und klarheit. wie ein frühjahrsputz für die seele. alles wacht auf und erholt sich vom winter. ich freu mich und es ist einer der momente die mich alles vergessen lassen und nur dieser eine augenblick zu sein scheint.

für mich beginnt das jahr nicht am ersten januar sondern an solchen frühlingstagen…

  1. #1 von norbert am 12. April 2007 - 22:04

    Oder im Strassencafe sitzen bei einem guten Glas Wein, den Geräuschen der Stadt lauschen, das Lächeln auf vielen Gesichtern bemerken, mir die Sonne auf dem Bauch scheinen lassen.
    Wir sind gerade rechtzeitig aus Teneriffa zurück gekommen, um diese einzigartige Zeit hier zu erleben.

Kommentare geschlossen