verschlungen


VerschlungenEtwas ruhiger ist es hier gerade. Die hirngespinste landen in einer Art Prozesstagebuch, welches den Flug des Adlers begleitet (der Linktipp aus angeklopft, du erinnerst dich?). Und obwohl ich gerade erst angefangen habe, wirft es mich doch sauber hin und her. Nicht unangenehm, aber zu privat als das ich hier darüber schreiben möchte – jetzt zumindest.

Verschlungen sind die Wege des Seins. Was gestern noch ein beklemmendes Gefühl der Machtlosigkeit hervorgerufen hat, erweist sich heute schon als ein Schlüssel zu Freude und Freiheit. Und ich weiss noch nicht, welche Überraschung das Morgen bringen wird. Kleine klare Texte bringen mir eine andere Sichtweise näher, laden mich ein mich darauf einzulassen und zu spüren, ob und was mit mir passiert. Das Prozesstagebuch hilft, die Erlebnisse zu ordnen, zu überdenken und zu festigen.

Neugierig geworden? Dann mach doch einfach mit!

, , , , , , , , , ,

Kommentare geschlossen