Archiv für Mai, 2008

streetlife

Darauf habe ich mich schon eine ganze Weile gefreut: die Sonne scheint, es ist angenehm warm, die Strassencafes haben geöffnet und das Leben spielt sich wieder mehr Draussen ab als hinter verschlossenen Türen.

Und da ich heute Mittag (also gleich:) eh was in der City besorgen muss, werde ich das gleich nochmal geniessen 🙂

, , , ,

1 Kommentar

beschauliche ruhe

Welden. Markgemeinde mit geschätzten 3.800 Einwohnern. Schön verteilt. Im Ortskern eher die Alteingesessenen (und mittendrin wir Jungen, Zugereisten:). Zum Rand hin, die Hügel hinauf, die Stadtflüchtigen, Neuen.
2 Gaststätten, 1 Cafe-Bistro, 2 Supermärkte, 2 Apotheken, Bank, Optiker, ein paar Ärzte. Ach ja, 2 Kirchen, ein Friedhof, ein Kloster. Und die Schule … noch, die Klassen werden wohl nicht mehr voll.

Viel ist nicht los hier. Nachts, im Sommer, torkeln öfter mal total besoffene Kinder die Strasse entlang. Und Sonntags zeigen die Teens ihre aufgemotzten Autos – wenig Hubraum, großer Spoiler, noch größerer Auspuff.
Wir haben es gut erwischt, sind umgeben von lauter netten Nachbarn. Die „Alten“ haben uns anerkannt und wir haben sie ins Herz geschlossen, diese liebenswert eigenwilligen Leute.

Aber mit dem Thema Streetlife (21. Woche im Projekt 52), so wie ich das gerne verstehen möchte, hat das Leben hier wenig zu tun. Und deshalb müssen die Ameisen herhalten, die sich am Bürgersteig vor unserem Haus fleissig ausbreiten. Bis zum nächsten Regen – oder den nächsten Samstag: Kehren ist angesagt, und da gibt es kein Pardon … schliesslich muss alles seine Ordnung haben!

, , , , , , , , ,

Keine Kommentare

parknot

Ok, ich bin wieder am Ball. Irgendwie hatte ich den Anschluss verloren ob der ganzen Arbeit – privat wie beruflich. Aber nun ist die Linse frisch geputzt, die Speicherkarte bereit, der Akku geladen und ich voller Tatendrang 🙂

Das Thema der 20. Woche im Projekt 52 heisst „Kurioses, Merkwürdiges, Schräges“. Da kam mir der Hubschrauber über dem Augsburger Bahnhofsplatz gerade recht. Drei mal ist er über mir (oder besser dem Platz) gekreist, da musste ich ihn einfach fotografieren, zumal er so schön über dem Parkhausschild zu sehen war.
Es ist ja auch nicht so leicht in Augsburgs City, einen Parkplatz zu finden. Ob der allerdings nahe genug an den Ticketautomaten im Parkhaus rankommt, wage ich mal ernsthaft zu bezweifeln 🙂

, , , ,

1 Kommentar

personenverbund

Fast 19 Jahre sind wir nun verheiratet.

Haben viel zusammen erlebt, Höhen genossen und Tiefen gemeistert. Sind uns fremd geworden und haben uns neu entdeckt. Haben gelernt, die Unzulänglichkeiten des Anderen zu lieben und dabei die eigenen Ecken und Kanten kennen gelernt. Wir sind uns in all den Jahren näher gekommen, als ich es je für möglich gehalten hätte.

Und dann reduziert so ein Computerformular einer Bank unsere Ehe zum “ aktuellen Personenverbund“! Nein, das finde ich nicht ok, irgendwie wird das meiner Vorstellung von Zweisamkeit nicht gerecht.

, , , , , , ,

1 Kommentar

testartikel

TestbildNa da bin ich jetzt mal gespannt, ob ich einen neuen Artikel veröffentlichen kann?! Nach dem Umzug auf einen neuen Host klappt so einiges noch nicht. Und weil es eh schon egal ist, habe ich auch gleich noch den Update auf WordPress 2.5.1 gemacht.

Siehe da, auf einmal kommt WordPress mit der frisch importierten Datenbank zurecht und zeigt wieder brav Umlaute an. Schnell ist es auch noch, der Adminbereich hat ein neues Gesicht – nur mit der Rechtestruktur auf dem Host hapert es noch ein wenig. Ach so, die Gravatare sind momentan auch verschwunden.

[To be continued …]

[02:47 Uhr] Nun klappt auch das Hochladen von Bildern – der aktivierte Wartungsmodus hatte es bisher verhindert :-/

[03:07 Uhr] Natürlich muss ich jetzt auch noch das Theme anpassen, aber im Großen und Ganzen läuft wieder alles. Wenn Dir noch etwas anderes als die schlecht einpassten Bilder (von wegen Fließtext und so:) auffällt, dann schreib es doch bitte als Kommentar in diesen Artikel, ja?! Mir reichts für heute – gute Nacht da draussen 🙂

, , ,

2 Kommentare