heimwärts


HeimwärtsDie Woche in Steeg war fruchtbar, aber auch anstrengend. Ich bin müde, will nur noch nach Hause. Auf der Autobahn war die letzten 150 km schon wenig los, jetzt legt sich auch langsam der Feierabendverkehr. Ich wiederstehe der Versuchung auf’s Gaspedal zu drücken und versuche den Kopf frei zu bekommen von Projekten, Programmen, Datenmodellen, Templates … was weiss ich allem.

Zwischen dunklen Gewitterwolken spitzen immer wieder Sonnenstrahlen hervor, tauchen die Landschaft in ein mystisches Licht. Mein Weg führt direkt am Chiemsee vorbei, der kleine Rastplatz liegt genau am Ufer. Eine Schar Möwen hat sich für eine kurze Weile auf der Ufermauer nieder gelassen. Immer wieder steigen sie auf, lassen sich vom Wind tragen, drehen ihre Runden dicht über meinem Kopf. Irgendwann fliegen sie alle los, verschwinden in der Abendsonne – heimwärts.

Jetzt habe ich Feierabend.

, , , , , , , ,

  1. #1 von Uli am 7. Juni 2008 - 01:23

    genau dasselbe habe ich mir heut abend auch gedacht. kam allerdings von frankfurt runter und musste die ganzen baustellen über mich ergehen lassen.wünsche Euch beiden ein wunderschönes Wochenende !!!UliPS: kochkurs hat stattgefunden. erste praxis-umsetzung rückt in unmittelbare nähe !

  2. #2 von derSich am 11. Juni 2008 - 16:36

    Aww ein sehr schöner Beitrag! Klasse Bild, wirklich. Weiß garnicht was ich da sonst zu sagen soll, es ist einfach toll. ^^

Kommentare geschlossen