life is rythm


Das hat ja nun wahrlich etwas länger gedauert, bis ich zum Thema der 30ten Woche in Sari’s Projekt 52 was für mich passendes gefunden habe! Und schon wieder bin nicht ich selbst am Auslöser gewesen, sondern mein „Hilfssheriff“ Urs. Aber dafür bin ich mal selbst mit auf einem Bild 🙂

Auf jedem (für mich) guten Fest wurde bislang live musiziert. Früher hat Onkel Hans mit dem Akkordeon aufgespielt; so schön das war, wir blieben in der passiven Rolle des Zuhörers. Bei Gaby und Sig werden früher oder später immer die Congas und Bongos geholt und Ruck Zuck ist eine wilde Trommelsession im Gang. Jeder spielt ein paar Minuten mit und keiner schert sich darum, ob das nun musikalisch korrekt ist – Hauptsache es macht Spass! Und das tut es, auch wenn der eine oder andere am nächsten Morgen blau geschwollene Hände hat ;-).

Genau das macht solche Feiern zu etwas Besonderem: jeder ist mit einbezogen und gestaltet damit das Fest aktiv mit.

, , , , , , , ,

  1. #1 von urs am 14. September 2008 - 20:02

    jaja aba fürn hilfssheiff gar net ma so schlechte arbeit

  2. #2 von norbert am 14. September 2008 - 22:15

    Da hast Du recht mein Freund! Und das wird jedesmal besser werden, wenn Du die Nikon in der Hand hast.Bis nächstes Wochenende – hoffentlich wird das Wetter gut!

Kommentare geschlossen