Beiträge getagged mit Aufgabe

überblick

SchaltzentraleManchmal denke ich, so langsam müsste ich doch den Überblick verlieren!? Aber es passiert etwas ganz anderes: ich werde langsamer!

Nicht das ich gleich einschlafen würde, nein, nein. Ich gehe die Aufgaben einfach noch etwas ruhiger und überlegter an, laufe noch weniger Gefahr, hektisch zu werden. Eins nach dem Anderen, immer schön der Reihe nach!

Aber ich habe es ja auch leicht: mir macht der Job Spass ­čÖé

, , , , ,

Keine Kommentare

illusion

IllusionSpass macht es und Freude. Und so sehr es auch anstrengen mag – die Mühe lohnt sich für diese kurze Zeit des Erfülltseins.
Und jetzt? Was nun, da das Werk vollbracht, das Ziel erreicht ist? Leere macht sich in mir breit, füllt den frei gewordenen Raum aus wie Nebel die Gassen der Stadt.

Eine neue Aufgabe, ein neues Ziel muss her. Es wird den Nebel vertreiben und wieder Sinn in den öde gewordenen Alltag bringen. Eine kleine Weile lang gebe ich mich dieser Illusion hin, die aus den Tiefen meines Selbst empor steigt. Bis ich erkenne und sie wie eine Seifenblase zerplatzt.

Nicht das Erreichen des Zieles macht Spass, die Aufgabe an sich gibt meinem Leben keinen Sinn. Nur Freude macht Freude, mein Alltag ist erfüllt und sinnvoll, wenn ich ihn erfüllt und sinnvoll empfinden will. Als Auslöser ist das zu vollbringende Werk nicht schlecht, es reicht aber auch das berühmte Gänseblümchen am Wegrand – oder ganz banal die Tatsache: ich lebe.

Die Zeit ist Dir bereits gegeben.
Du musst nur entscheiden, was Du mit ihr anfangen willst.

Gandalf – Herr der Ringe, Die Gefährten

, , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

einzelkämpfer

AmeiseMit dem Projekt haben wir uns eine echte Herausforderung vorgenommen. Mit jedem Entwicklertreffen, mit jedem Besuch eines Werkes, mit jeder neuen Präsentation wird Eines klarer: alleine wäre diese Aufgabe niemals zu schaffen!

Zwar wird der Brocken nicht größer und der Weg auch nicht steiniger. Doch das schiere Ausmaß dieser Neustrukturierung, die Konsequenzen in alle möglichen Bereiche hinein werden mir jetzt erst so richtig bewusst.

Umso mehr freut es mich meinen Teil dazu beitragen zu können, dass sich der verstreute Haufen IT-Einzelkämpfer so langsam zu einem Team formt, miteinander zu reden anfängt, Ideen austauscht und kreativ an die Aufgabe heran geht.

, , , , , , , ,

Keine Kommentare