Beiträge getagged mit Bestimmung

lichtblick

Laterne1.000 Dinge zu erledigen, die eben erledigt werden müssen. Hundert und Aberzwölf Sachen im Hinterkopf, welche ich gerne machen möchte und irgendwie nicht dazu komme. Es passiert so viel gerade und doch habe ich das Gefühl, auf der Stelle zu treten. Als hätte jemand die Zeit etwas beschleunigt und ich komme nicht hinterher.

Aussortieren, Wichtiges von Banalem trennen, die Ruhe bewahren. Und schon wieder in die Falle getappt: vor lauter Ruhe bewahren den Hintern nicht hoch bekommen und den Abend hypnotisiert vor der Glotze verbracht – nichts gesehen, einfach weg gedöst.

Der alten Laterne (Altstadt von Höchst bei Frankfurt) ist es egal, worauf ihr Licht scheint. Sie be-wertet nicht, sondern gibt sich ganz ihrer Bestimmung hin – einfach zu leuchten. Ich hingegen habe immer irgend welche Ansprüche und Erwartungen im Hirn. Statt mich ganz meiner Bestimmung hinzugeben – einfach zu leben.

, , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

die würfel sind gefallen

Die Würfel sind gefallenSchicksal, Bestimmung oder einfach nur schlecht gewürfelt, dumm gelaufen?
Die Welt ist, was ich glaube. Und da lasse ich mir nicht reinreden – schließlich kann ich glauben, was ich will. Jetzt stellt sich nur die Frage, wann es mir besser geht?
Die Würfel sind gefallen, liegen vor mir, ob mir das nun passt oder nicht. Wie auch immer diese Situation zustande gekommen sein mag, sie ist, wie sie ist. Schicksal, Zufall oder selber schuld, was spielt das schon für eine Rolle? Mir bleibt nur der jetzige Moment, um eine Entscheidung zu treffen. Natürlich kann ich mit dem Schicksal hadern, mich mit Selbstvorwürfen quälen und die unsägliche Pechsträhne beklagen. Doch es ändert nichts an der Realität, die Würfel sind gefallen.
Da schaue ich schon lieber genau hin, denke mir „Ui, was haben wir denn da?“ und gehe die Sache neugierig und mit freiem Kopf an.

Lieben was ist, die Dinge nehmen wie sie kommen. Das macht mich nicht machtlos, sondern gibt mir die Freiheit unvoreingenommen, mit klarem Verstand und frohem Herzen zu agieren. Die Würfel sind gefallen, mal schau’n, was sich daraus machen lässt!

(Übrigens: Ich sehe beim Backgammon meist weg, wenn der Andere würfelt und zieht :))

, , , , , ,

Keine Kommentare