Beiträge getagged mit brot

voll korn

voll kornVon wegen Nachholen – ich habe letzte Woche ja schon das passende Bild für Sari’s 31. Wochenthema „Wertvoll“ im Projekt 52 geschossen!

Am wertvollsten ist mir ja meine innere Ruhe. Die Tropfenbilder geben das recht gut wieder, aber die sind sooo aufwendig zu fotografieren! Vorhin beim leckeren Abendessen (Frau B. hat uns ein thailändisches Fischcurry gezaubert) kam dann die Idee: „Du bist was Du isst“.

Zwar gibt es in unserer Ecke der Welt kaum noch „gute“ Lebensmittel; alles ist aufbereitet, behandelt, verändert und überzüchtet. Und wo Bio drauf steht, ist noch lange nicht Bio drin. Doch auch hier gibt es Unterschiede, lässt sich mit ein bisschen Aufmerksamkeit und Bedacht sehr wohl eine ausgewogene Ernährung realisieren. Am deutlichsten merke ich es immer wieder am Brot. Eine Scheibe vom selbst gebackenen Vollkornbrot macht so satt wie 2 Scheiben angebliches Vollkorn vom Industriebäcker und liefert mehr Energie als 4 „in mir ist garantiert nichts Wertvolles mehr drin“ Semmeln.

, , , , , ,

Keine Kommentare

beweis

Machu PicchuNa gut, eins noch 🙂

Schließlich kann jeder ein Bild vom Münchner Flughafen und irgendeiner Flügelspitze zeigen und „Peru“ darunter schreiben. Hier also der ultimative Beweis, das Foto überhaupt, für die meisten der Inbegriff Peru’s – obwohl diese eingeschränkte Sicht weder dem Land noch den Menschen gerecht wird!

Es ist eh so ein Thema mit dem Bild eines Landes. Hören die Leute Alemania, denken sie a) ans Oktoberfest und b) an Reichtum und Wohlstand. Erfahren sie dann den Preis eines Laib Brotes, Mietkosten, Steuersätze oder Parkgebühren („Was ist das?“), relativiert sich diese Meinung schnell.

, , , , , , , , ,

Keine Kommentare