Beiträge getagged mit Feuerwerk

klang und form

TAO11 Leute, 22 Drumsticks und Trommeln … viele Trommeln … GROßE Trommeln! Ich habe so etwas noch nie gesehen oder gehört. TAO verbindet auf eine unglaubliche Art Musik mit Bewegung, der perfekte Rythmus wird ergänzt durch die ebenso perfekte Form der Darbietung.

Immer wieder überrascht mich die Musik. Schnelle Rythmen werden plötzlich langsam und ruhig, die Trommeln sind nur noch ein zärtliches Murmeln, um dann wieder in einem Feuerwerk aus Klang und Form zu explodieren. Weit mehr als ein Konzert, weit mehr als eine gute Show, mit soviel Leidenschaft und Spass präsentiert. Die Stadthalle Gersthofen war denn auch bis auf den letzten Stuhl ausverkauft. Und die sonst oft so wenig begeisterungsfähigen Augsburger haben minutenlang standing ovations gegeben.

Schade nur, das der Saal bestuhlt war – nee warte, eigentlich genau richtig: sonst hätten wir wohl alle getanzt und damit nicht mehr die vollendete Einheit von Klang und Form mitbekommen. Hier ist ein kleiner Vorgeschmack, falls TAO mal in Deine Gegend kommt:

[kml_flashembed movie="http://www.youtube.com/v/-klDhJ7pnv8" width="425" height="350" wmode="transparent" /]

, , , , , , , ,

Keine Kommentare

ein spannendes jahr

Silvester in Welden 2006Ich kann nicht viel anfangen mit der Euphorie, die Silvester um sich greift. Es sind besondere Gelegenheiten, in denen sich das Leben von einem Moment auf den anderen verändert. Der Jahreswechsel gehört sicherlich nicht dazu. Ebenso wenig wie der 18te oder 40te Geburtstag. Wechsel vollziehen sich in der Regel langsam -quasi analog- und nur selten lässt sich ein fester Zeitpunkt bestimmen, der alles verändert hat. Feuerwerk
Veränderungen werfen ihre Schatten weit voraus, rücken unaufhaltsam näher und ehe wir sie richtig bemerken, sind wir schon mitten drin. 2007 wird ein spannendes Jahr, so vieles deuted darauf hin, im Großen wie im Kleinen, im persönlichen Umfeld wie im Weltgeschehen.

Ich wünsche Euch allen ein spannendes Jahr und genügend Mut, sich auf alle Veränderungen einzulassen, die das Leben so bereithält für jeden von uns 🙂

PS: Ich habe mich trotzdem auf Mitternacht gefreut, beschert mir die ausgelassene Ballerei doch ein herrliches Fotomotiv.

PPS: Das fängt ja schon gut an: von 1:30 bis 2:00 Uhr war (zumindest) ganz Welden ohne Strom! Den Artikel hatte ich natürlich nicht zwischengespeichert :-/

[Update 2007-01-08: Ein Biber hatte einen Baum gefällt, der wiederum einen Strommasten umgerissen hat, und innerhalb 15 Minuten war jede Party in Welden vorbei :)]

, , ,

Keine Kommentare