Beiträge getagged mit Ich

das Leben ist ein langer, ruhiger Fluss

everyday life

alltag

Nein, es gibt nichts Neues zu berichten, die letzte Woche war genauso ereignislos wie die Woche zuvor, der letzte Monat, das letzte Jahr. Natürlich: Naturkatastrophen verwüsteten Indonesien, Deutschland hat gewählt, ich habe einen neuen Job und Nachbar Gerd hat heute am Sonntag den Gehweg gefegt.

Aber hat sich deshalb etwas an meinem Gefühl für das Leben geändert? Bin ich deswegen weniger unsicher, ist mein Leben erfüllter, habe ich mehr Motivation, bin ich nachsichtiger geworden? Nein, ich bin immer noch derselbe, fühle mich wie ich mich eben fühle, mache was ich schon immer mache: ich lebe mein Leben.
All die Ereignisse der großen weiten Welt wiederholen sich mit schöner Regelmäßigkeit. Der Maßstab verändert sich ein bißchen, was früher nur Auswirkungen auf eine begrenzte Region gehabt haben mag, zeigt seine Wirkung nun oft global.

Doch letztlich läuft alles immer wieder auf die selbe Frage hinaus: wie gehe ich mit mir und meinem Leben um? Die Antwort darauf hat weder etwas mit einer Weltwirtschaftskrise noch Nachbar Gerds Verhalten zu tun. Und um sich diese Frage zu stellen, bedarf es keiner großen Ereignisse, da reicht die Banalität des Alltags durchaus.

Was also gäbe es Neues zu berichten? Das Leben ist ein langer, ruhiger Fluss.

, , , , , , ,

Keine Kommentare

aufbruch

spring

Frühling

Heute war der erste einigermassen warme Tag, die Sonne spitze immer wieder zwischen den Wolken hervor. Beinahe über Nacht haben sich Tulpe, Schneeglocke und Krokus ihren Weg ans Licht gebahnt und strecken sich nun freudig gen Himmel.

Mir ist das jedesmal aufs Neue die liebste Zeit. Das Grau der letzten Monate mit einem energischen Ruck abschütteln und voller Lust und Tatendrang zu neuen Ufern aufbrechen.

Genau das machen wir denn auch: am Dienstag geht es mit Rucksack, Zelt und Kamera für fast 4 Wochen nach Costa Rica. Kein Computer, keine hirngespinste, keine neuen Bilder auf flickr. Dafür Natur pur: Sonne, Strand, Dschungel, Vulkane, Berge, … Gut ein Drittel der Landesfläche ist Naturpark, viele Pflanzen und Tiere kommen nur hier vor. Zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln werden wir genügend Zeit und Möglichkeit haben, Land und Leute etwas kennen zu lernen – und dabei ganz wie von selbst ein paar neue Aspekte unseres eigenen Ichs zu entdecken.

Natürlich schreiben wir auch dieses Mal wieder einen Reisebericht, vollgepackt mit spannenden Geschichten und garniert mit vielen Bildern. Ich wünsche Euch einen schönen Frühling hier in Deutschland, wir sehen lesen & schreiben uns in 4 Wochen wieder.

, , , , , , , , , ,

4 Kommentare