Beiträge getagged mit Küche

märchenstimmung

Licht und Schatten

Sonntag morgen, das Radio spielt ruhige Musik. Die Katze liegt auf dem kleinen Sofa und schnurrt zufrieden. Vor mir steht eine dampfende Tasse Kaffee. Die Sonne schickt ihre Strahlen durch die Tür zum Garten, malt ein langsam wanderndes Muster an die Wand. Noch ist es warm draußen, doch schon in ein paar Wochen knistert das Feuer im alten Ofen und macht den Start in den Tag noch ein Stück gemütlicher.

Das Schauspiel von Licht und Schatten offenbart sich nur am Wochenende. Werktags schafft es die Sonne selbst im Sommer nicht, rechtzeitig Märchenstimmung in unsere kleine Küche zu zaubern – zu früh verlassen wir das Haus und stellen uns dem Arbeitsalltag.

So langsam hole ich wieder auf bei Sari’s Projekt 52. Das 36te Wochenthema „Licht und Schatten“ habe ich fast rechtzeitig umsetzen können. 3 Monate Zeit nur zum Fotografieren – das wäre der pure Luxus. Wer will denn schon in der Karibik unter Palmen liegen?

, , , , , , , , , ,

1 Kommentar

interferenz

InterferenzDie Renovierung von Bad und Küche war längst überfällig. Wir rauchen beide, der Ofen in der Küche geht von Oktober bis April nicht aus und die Steinkohle-Briketts … naja. Türen und Fenster haben wir in den 11 Jahren auch noch nie gestrichen.
Ein bißchen Musik und die Aussicht auf einen neuen Look macht die Sache ja auch einigermassen ganz erträglich, trotz des 12 Stunden Tags heute. Doch wir sind noch lange nicht fertig – der Wind hat den feinen Schleifstaub im ganzen Haus verteilt, einiges ist noch nicht gestrichen und anderes muss nochmal gestrichen werden.

Und dann denke ich immer wieder: „Ausgerechnet dieses Wochenende! Wo es so schön ist draussen. Und wir eh kaum Zeit füreinander haben. So ein Scheiss!“. Beim Einkaufen gegen halb sechs heute Abend sehe ich dann auch prompt lauter verliebte Pärchen, die sich noch was zum Grillen kaufen und bestimmt einen romantischen Abend haben werden! Das es Frau B. genauso geht wie mir, ist kein wirklicher Trost.

Irgendwie finde ich keinen Weg, diese zwei Dinge vernünftig unter einen Hut zu bringen. Da überlagern sich Sachen, die sich -scheinbar- gegenseitig ausschliessen. Und der Spass … der bleibt (wie so oft) auf der Strecke. Saublöd!

, , , , , , , , , , ,

4 Kommentare

neidisch

TorwacheMann, bin ich müde! Mir fehlt momentan definitv etwas Schlaf. Das trübe Winterwetter -hier in Augsburg ist es seit Tagen bewölkt- trägt seinen Teil dazu bei, dass ich alles andere als motiviert zum Arbeiten bin. Das Klingeln des Weckers baue ich jeden morgen geschickt in meine Träume ein, erkenne es nicht als solches, komme nicht aus den Federn.

Und später dann, gerade wenn es in der Küche anfängt gemütlich warm zu werden, schaue ich neidisch unsere Katze an. Die räkelt sich wie zum Spott auf dem Sofa neben dem Ofen, blinzelt kurz her und sagt: „Viel Spass da Draußen – ich bleibe hier im Warmen!“.

, , , , , , , ,

Keine Kommentare

zauberhaft

HalbschattenDie aufgehende Sonne schickt einen schmalen Streifen Licht durch die Terrassentür herein und taucht die Küche in ein geheimnisvolles Halbdunkel. Fast schon schmerzhaft klar wirken Form und Farbe des wie von einem Scheinwerfer angeleuchteten Bildes. Ziehen meine Aufmerksamkeit immer wieder an, bis ich nur noch Augen für dieses kurze Schauspiel habe.

Das Schauspiel währt nicht lange, auch wenn ich einen Moment lang das Gefühl habe die Zeit bleibt stehen. Fast bereue ich es, die magische Stimmung zu unterbrechen. Aber ich will den Zauber einfangen, festhalten und … weitergeben 🙂

, , , , , , ,

Keine Kommentare