Beiträge getagged mit live

rock ’n‘ roll buddha

Rock 'n' Roll Buddha

Rock 'n' Roll Buddha

Am Donnerstag Abend per Zug von der Dienstreise nach Hause zu kommen hat in Augsburg unbestreitbare Vorteile. Im Brauhaus 1516 direkt im Bahnhof ist Donnerstags immer Live Musik angesagt – gestern haben die Cagey Strings im Gasthaus für heiße Stimmung gesorgt.

Cagey Strings

Cagey Strings

Ein wilder Ausflug in die musikalische Vergangenheit, mit längst vergessenen Schnulzen und immer wieder genialen Fegern – Rock ’n‘ Roll vom Feinsten. Hut ab vor den Musikern und tiefen Respekt vor dem Publikum: ich habe schon lange nicht mehr so viel Stimmung in Augsburg erlebt. Die ganze Kneipe war auf den Beinen, Jung und Alt hat getanzt und gesungen.

So darf gerne jede Dienstreise enden 🙂

, , , , , , , ,

Keine Kommentare

life is rythm

Das hat ja nun wahrlich etwas länger gedauert, bis ich zum Thema der 30ten Woche in Sari’s Projekt 52 was für mich passendes gefunden habe! Und schon wieder bin nicht ich selbst am Auslöser gewesen, sondern mein „Hilfssheriff“ Urs. Aber dafür bin ich mal selbst mit auf einem Bild 🙂

Auf jedem (für mich) guten Fest wurde bislang live musiziert. Früher hat Onkel Hans mit dem Akkordeon aufgespielt; so schön das war, wir blieben in der passiven Rolle des Zuhörers. Bei Gaby und Sig werden früher oder später immer die Congas und Bongos geholt und Ruck Zuck ist eine wilde Trommelsession im Gang. Jeder spielt ein paar Minuten mit und keiner schert sich darum, ob das nun musikalisch korrekt ist – Hauptsache es macht Spass! Und das tut es, auch wenn der eine oder andere am nächsten Morgen blau geschwollene Hände hat ;-).

Genau das macht solche Feiern zu etwas Besonderem: jeder ist mit einbezogen und gestaltet damit das Fest aktiv mit.

, , , , , , , ,

2 Kommentare

The magic …

Magic

… is gone. Nach 4 Tagen Schulung ist der Zauber einer soliden Ahnung gewichen 😀

Keine Kommentare

kopfsache

ArequipaIrgendwann macht es KLICK in meinem Kopf. In einem fremden Land umherzuziehen, mich mit einer unbekannten Sprache auseinander zu setzen, die oft oertlich verschiedenen Gepflogenheiten zu erkunden – auf einmal ist es Alltag! Es bleibt interessant, verliert jedoch den Reiz des Neuen.

Ich mag keinen weiteren Markt mit den immer gleichen Produkten sehen, keine Strassen mit 1.000en von Taxis und keine Restaurantwerber. Morgen geht es fuer 3 Tage in die Natur, wir haben eine Trekkingtour mit privatem Fuehrer gebucht – das wird genau der richtige Ausgleich zum Grossstadtrummel!

Keine Kommentare

premiere

AbancaySo, dass ist auch eine Premiere: Live aus Peru, noch vor jedem Reisebericht, noch bevor der erste Chip der Nikon voll ist. Hier ist es, das erste Bild der diesjaehrigen Reise, exklusiv fuer die Leser der Hirngespinste!

Liebe Gruesse aus Abancay, mitten in Peru.
Neidische Kommentare und Vorbestellungen des Reiseberichts sind willkommen 🙂

, , , , ,

1 Kommentar