Beiträge getagged mit Maus

Regalkatze und Schrankkater

Beute

Es bleibt spannend mit unseren zwei Süßen. Wenngleich sich die Lage auch mehr und mehr beruhigt und sich ganz langsam so etwas wie Alltag einspielt – mehr oder weniger jedenfalls. Das Thema Unreinheit scheint Gott sei Dank erledigt zu sein, der neue Futon im Büro bleibt sauber. Was für uns nicht heisst, unbedarft nach Hause kommen zu können: letzte Woche war das erste „Geschenk“ für uns fein säuberlich auf dem hellen Baumwollteppich im Wohnzimmer trappiert. Wer von den Beiden die Spitzmaus gefangen hat, bleibt unklar; gelobt werden wollten Beide :). Gleich am nächsten Abend lagen dann 3 ganz junge Mäuschen an der gleichen Stelle – diese Mausfamilie scheint endgültig ausgerottet zu sein.

Schrankkater

Grossen Mut haben sie auch beim samstäglichen Hausputz bewiesen. So sehr sie der Anblick von Besen oder Wischmob (alles was einem Stock ähnelt) oder das Geräusch des Staubsauger die letzten Male noch erschreckt hat, so katzentypisch neugierig blieben sie dieses Mal in der Nähe und sind nicht geflüchtet. Macht ja auch viel mehr Spass, die Pfotenabdrücke auf dem gerade gewischten Boden zu hinterlassen ;-).

Während Jessie immer noch am liebsten auf ihrem Regal sitzt, folgt uns Curtis gerne auf Schritt und Tritt. Vor allem im Garten kommt er immer wieder zu uns her, holt sich einen Streichler ab, verschwindet wieder und taucht kurz darauf wieder auf. Er kommt sogar aus dem letzten Winkel angeflitzt, wenn wir ihn rufen. Das allerdings hat mit seinem Namen nicht viel zu tun, er reagiert auf fast jedes Zeichen.
Überhaupt ist das mit den Namen so eine Sache. So langsam haben wir unsere Zweifel, ob die vom Tierheim genannten Namen wirklich stimmen:

Regalkatze

Curtis lässt ihn ziemlich unbeeindruckt, Prince Charming ist zu lang, obwohl er sich sich so verhält, bei Bubi aber spitzt er jedes mal die Ohren. Na ja, ein Lausbub ist er ja, das passt ganz gut.

Auf Celeste reagiert sie kein bisschen, auch Jessie scheint es nicht zu treffen, genau so wenig wie alle anderen zweisilbigen Namen, die uns bislang so eingefallen sind. Madame Pompadur ist wieder etwas lang, doch Momo oder Luna scheinen vom Klang schon recht nahe an dem zu sein, was ihr vertraut ist.

Am ehrlichsten allerdings wäre es, die Beiden einfach Regalkatze und Schrankkater zu nennen, das sind nach wie vor ihre Lieblingsplätze. Wir testen weiter.

, , , ,

1 Kommentar