Beiträge getagged mit Meditation

kontrast

SonnenuntergangSchöner Sonnenuntergang.
Ja.
Was ist das für eine Wolke da rechts?
Das Kernkraftwerk Gundremmingen.
WAS? Das ist ja echt übel. Da wohnst Du? Also ich hätte da immer Angst, dass … bla bla bla

Mal wieder typisch. Das Schöne verliert sofort an Bedeutung, sobald die kleinste Chance besteht, durch Gejammere davon abzulenken. Irgendwie neigen die meisten Leute dazu, ihre Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was nicht in ihr Weltbild passt. Aber wer weiss schon, was gut oder schlecht für einen ist? Diese Einschätzung gelingt doch immer erst im Nachhinein: „Wäre ich damals nicht durch das gebrochene Bein zur Ruhe verdammt gewesen, hätte ich mich nie mit Meditation beschäftigt. So hat doch alles seine gute Seite.“. Also wozu diese dauernde Suche nach dem Haken an der Sache? Haben die Leute Angst vor dem Glücklichsein? Wollen sie es nicht oder glauben sie gar, es wäre ihnen verboten? Die Welt ist, wie sie eben ist. Natürlich macht es keinen Sinn, die Augen vor den eigenen Ängsten zu verschliessen, sich die (eigene) Welt schön zu reden. Doch genauso sinnlos ist es, das viele Schöne zu ignorieren, das uns in jedem Moment begegnet. Und damit könnte der Dialog auch so enden:


Das Kernkraftwerk Gundremmingen.
Schöner Kontrast.

, , , , , , , , ,

1 Kommentar

kleine Meditation

HolzNein nein, ganz so viel Holz brauchen wir den Winter über nicht, auch wenn heuer der Herbst bereits im August anfängt ­čÖé
Gestern und heute morgen haben wir erst mal 3 Ster Fichte verarbeitet; die restlichen 3 Ster Buche kommen nächste Woche. Viel Arbeit haben wir diesmal auch nicht mit dem Holz, wir haben es so gut wie ofenfertig bis vor die Haustüre geliefert bekommen. Dabei macht mir Holzhacken so Spaß!

Es ist wie mit dem Wandern, Rasenmähen, Wände streichen: Bewegt sich der Körper, dann schweigt der Kopf. Eine kleine Meditation, die den Alltagstrott für kurze Zeit ausblendet. Und am Ende das schöne Gefühl zurück lässt, etwas geschafft zu haben.

, ,

Keine Kommentare