Beiträge getagged mit Schicksal

die würfel sind gefallen

Die Würfel sind gefallenSchicksal, Bestimmung oder einfach nur schlecht gewürfelt, dumm gelaufen?
Die Welt ist, was ich glaube. Und da lasse ich mir nicht reinreden – schließlich kann ich glauben, was ich will. Jetzt stellt sich nur die Frage, wann es mir besser geht?
Die Würfel sind gefallen, liegen vor mir, ob mir das nun passt oder nicht. Wie auch immer diese Situation zustande gekommen sein mag, sie ist, wie sie ist. Schicksal, Zufall oder selber schuld, was spielt das schon für eine Rolle? Mir bleibt nur der jetzige Moment, um eine Entscheidung zu treffen. Natürlich kann ich mit dem Schicksal hadern, mich mit Selbstvorwürfen quälen und die unsägliche Pechsträhne beklagen. Doch es ändert nichts an der Realität, die Würfel sind gefallen.
Da schaue ich schon lieber genau hin, denke mir „Ui, was haben wir denn da?“ und gehe die Sache neugierig und mit freiem Kopf an.

Lieben was ist, die Dinge nehmen wie sie kommen. Das macht mich nicht machtlos, sondern gibt mir die Freiheit unvoreingenommen, mit klarem Verstand und frohem Herzen zu agieren. Die Würfel sind gefallen, mal schau’n, was sich daraus machen lässt!

(Übrigens: Ich sehe beim Backgammon meist weg, wenn der Andere würfelt und zieht :))

, , , , , ,

Keine Kommentare

dein schicksal

AdventsroseFrau B. sagt, ich würde immer so Fluchen beim Autofahren. „Aber das ist doch mehr Spaß als Ernst. Ich ärgere mich ja nicht wirklich.“ – „Da solltest Du mal mehr darauf achten, was Du wie sagst!“ antwortet sie.

Fühlt sich erst mal blöd an, aber recht hat sie. Wenn ich mir auch einrede, daß ich mich nicht aufrege, ich tu es doch – sonst würde ich ja nicht Fluchen. Und dann kommen die Sinnsprüche im Newsletter von Anton Korduan ins Postfach geflattert und was finde ich darin:

Achte stets auf deine Gedanken,
sie werden zu Worten.
Achte auf deine Worte,
sie werden zu Handlungen.
Achte auf deine Handlungen,
sie werden zu Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten,
sie werden zu Charaktereigenschaften.
Achte auf deinen Charakter,
er wird dein Schicksal.
(aus dem Talmud)

Passt ja mal wieder.

, , , , , , ,

Keine Kommentare

namaste

BuddhaFallen Dir auch die vielen mißmutigen, verbitterten und traurigen Gesichter der Menschen auf? Wir waren heute auf Gut Mergenthau in der Ausstellung Lebensraum Garten. Natürlich waren viele Leute unterwegs, und so hatte ich wieder mal mehr als genug Gelegenheit, Gesichter zu betrachten und Muster sehen zu üben. Und auf einmal habe ich es entdeckt: in jedem noch so verkniffenen Gesicht findet sich die leise Ahnung von Glück, etwas Schönem, einem einzigartigen Talent. Ich muss es nur sehen wollen! Oh ja, manche machen es mir nicht leicht, verstecken sich gut hinter irgendeinem schweren Schicksal, Selbstmitleid, Arroganz, Oberflächlichkeit oder Enttäuschung. Und doch ist es da, wartet darauf erkannt zu werden und sich zeigen zu können.
In Indien begrüßt man sich mit Namaste, was soviel bedeuted wie „Ich erkenne und ehre das göttliche in Dir“. Es liegt an mir und meiner Aufmerksamkeit, in jedem Menschen das Göttliche, Einzigartige und Unverwechselbare wahr zu nehmen.

, , ,

Keine Kommentare