Beiträge getagged mit Schlaf

halbzeit

HalbzeitDie Tasse Kaffee noch halb voll, die Augen schon halb geöffnet, der Körper noch so halb in der kuscheligen Geborgenheit des Bettes, die Gedanken schon halb ausgerichtet auf die unausweichlichen Fügungen des bevorstehenden Tages.

Halbzeit.

Innehalten, das Vergangene noch mal Revue passieren lassen, mich langsam dem Kommenden öffnen. Das süsse Nicht-Sein des Schlafes als grenzenloses Spielfeld für einen unendlich kreativen Geist erkennen.

Halbzeit.

Den Übergang von Nacht zu Tag, von Traum zu Realität als Startschuss begreifen und loslegen. Meinen Tag kreieren.

, , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

neidisch

TorwacheMann, bin ich müde! Mir fehlt momentan definitv etwas Schlaf. Das trübe Winterwetter -hier in Augsburg ist es seit Tagen bewölkt- trägt seinen Teil dazu bei, dass ich alles andere als motiviert zum Arbeiten bin. Das Klingeln des Weckers baue ich jeden morgen geschickt in meine Träume ein, erkenne es nicht als solches, komme nicht aus den Federn.

Und später dann, gerade wenn es in der Küche anfängt gemütlich warm zu werden, schaue ich neidisch unsere Katze an. Die räkelt sich wie zum Spott auf dem Sofa neben dem Ofen, blinzelt kurz her und sagt: „Viel Spass da Draußen – ich bleibe hier im Warmen!“.

, , , , , , , ,

Keine Kommentare