Beiträge getagged mit Show

doppeltes spiel

Doppeltes SpielMehr Schein als Sein, eine Show abziehen – wahrscheinlich hat jeder von uns diese Seite. Und wer dieses Spiel unbewusst spielt, kommt den meisten Leuten unecht vor, irgendwie falsch.

Sich absichtlich darauf einlassen hingegen kann einen Aspekt ins Leben bringen, der eine ungeahnte Menge Spaß in sich birgt. Auch den spüren die Leute, und damit ist alles Falsche und Unechte verschwunden – wer ist schon einem Kind böse?

, , ,

Keine Kommentare

aussicht

AussichtIrgendwie fühlt sich gerade alles ein bißchen wie Pause an. Nein nein, nicht das mir langweilig wäre oder ich Ausruhen würde. Eher so wie Pause vom richtigen Leben. Ich meine, der ganze (Berufs-)alltag ist doch großenteils eine riesige Show, in der es nur um Ansehen, Macht und nicht zuletzt Geld geht. Alles Werte, welche mich weder satt noch glücklich machen.
Schon klar, die Welt funktioniert nun mal so, und in unserem Teil der Welt ist es besonders deutlich. Aber weil es schon immer so war und die meisten das Spiel mitspielen, muss es ja noch lange nicht richtig sein, oder?

Was mich bei der Stange hält? Na die Aussicht auf die nächste Bergtour, den nächsten Urlaub, den Ausstieg aus dem wahnwitzigen Kreislauf aus Intrigen und Machtgeränke 🙂

, , , , ,

Keine Kommentare

schöner schein

MünchhausenHöher, schneller, weiter. Und am wichtigsten: immer schön den Schein waren - Hauptsache, ich verkaufe mich gut! Da sitzen 8 Leute aus drei oder vier verschiedenen Lagern am runden Tisch und sollen eine konstruktive Lösung erarbeiten. Aber es sind eben immer einige dabei, denen es in erster Linie um den guten Eindruck geht, den es zu hinterlassen gilt. Da wird wild mit themenfremden Fachbegriffen um sich geworfen, werden „allgemeine Bedenken“ geäußert, Zuständigkeiten in Frage gestellt, Sätze grundsätzlich mit „Ja aber …“ begonnen. Noch ein paar flapsige Bemerkungen gerissen und damit unauffällig vom Nicht-Verstehen abgelenkt und dann „War’s das jetzt? Ich habe es nämlich etwas eilig!“: 11:45 Uhr, gleich Mittagspause.

Nicht das ich die Leute verurteile, in den meisten Konzernen geht es so zu. Wer sich gegen den Strom stemmt, reibt sich auf und geht recht schnell unter. Und es geht ja jeder seinen eigenen Weg, der in nichts besser oder schlechter als irgend ein anderer wäre. Ich habe bloß keine Lust mehr, mich dem auszusetzen. Es ist nicht mein Weg!

, ,

2 Kommentare