Beiträge getagged mit Technik

erwischt

got you!

got you!

Die Tücken der Technik haben sich wieder mal deutlich in Erinnerung gebracht! Ich hatte auf unserer Reise durch Costa Rica einen GPS Tracker dabei, dessen Daten ich mit den EXIF Daten der Bilder zusammen geführt habe. Die geniale Software GeoSetter ist das Tool meiner Wahl und hat seine Arbeit auch brav verrichtet.

Groß war meine Überraschung allerdings, als ich daraufhin im CoolIris-Plugin nur noch schwarze Platzhalter statt der bunten Bilder gesehen habe! Eigenartig auch, das Microsoft’s Explorer weder das Bild aufgenommen am – Datum noch die Abmessungen der Bilder anzeigen wollte?!

Bei der Suche nach der Ursache hat mir ExifTool wertvolle Dienste geleistet und mich schließlich auf die richtige Fährte gebracht. GPS Zeiten werden immer im UTC Format abgelegt. Um sie mit dem Zeitstempel der Bilder abgleichen zu können, muß der Zeitversatz zum Urlaubsland angegeben werden (vorausgesetzt die Zeitzone der Kamera wurde umgestellt). Diesen Time Zone Offset legt GeoSetter per default (konfigurierbar) in den EXIF Daten ab – und bringt damit sowohl Explorer als auch CoolIris ins Schleudern! Kaum hatte ich diesen Wert per exiftool timeZoneOffset= *.jpg aus allen Bildern entfernt, lief auch schon alles wie geplant – lässige 10 Stunden später 🙂

, , , , , , , , ,

Keine Kommentare

ich bin

 

Combine tradition and modern spirit

Combine tradition and modern spirit

Ich bin Technik geil. Fasziniert von all den Gadgets, die auf kleinstem Raum die wildesten Dinge zu vollbringen im Stande sind. Ich gehe gerne mir digitaler Technik um, erschaffe mit Begeisterung neue Software-Welten.

Ich bin konservativ. Halte gerne an alt bewährtem fest, bin immer wieder überrascht von der einfachen Weisheit alter Lehren. Staune über die Effektivität traditioneller Übungen.

Ich bin neugierig. Habe nur wenig Angst, neue Wege zu beschreiten. Und liebe die Verbindung von Gestern und Morgen: Mindmachines, Psychedelic Techno Trance, Binaural Beats, Neuro-Sciences.

Möge die Macht mit Dir sein!

[Howunit: Der Buddha steht auf meinem Notebook, der abgefahrene Hintergrund ist ein Teil des Wallpapers.]

, , , , , , , , ,

Keine Kommentare

rockin the world

iPod nanoDieses verrückte kleine Teil hat es mir echt angetan. Dabei habe ich es noch nicht mal richtig ausprobiert, sondern nur genügend Musik für den anstehenden Kurzurlaub drauf gepackt und gut. Ist ja auch das Geburtstagsgeschenk für Frau B. und nicht mein Spielzeug – schade 😉

Saris’s Projekt 52 Thema der 18. Woche heisst Technik. Da fällt mir vom glänzenden Manometer am Brauereikessel über das Makro eines Server-Systemboards bis zur Mechanik eines alten Wasserrades so viel ein, dass ich erst mal sortieren muss. Der kleine iPod nano allerdings ist ein alltagstaugliches Beispiel zeitgemäßer Technik. Unglaublich, wieviel Technik in sagenhaft bedienerfreundlicher Art und Weise hier auf kleinstem Raum untergebracht ist.

, , , , , , , , , ,

1 Kommentar

abflug

AbflugSeit rund einem viertel Jahrhundert beschäftige ich mich nun schon mit Computern und allem, was ringsum so dazu gehört. Und doch sitze ich immer wieder fasziniert und begeistert da, wenn ich mich der Technik im Alltag bediene. So geschehen die letzten beiden Tage:

Da wir keine Lust haben, uns in der ersten Nacht in Lima ein Hotel zu suchen -wir werden erst gegen 19:00 Uhr ankommen- stöbere ich mal ein bißchen im Web und finde auch gleich eine passende Unterkunft für uns. Per Kontaktformular eine kurze Nachricht hinterlassen und schon ist der Transfer vom Flughafen und ein Zimmer gebucht.
Ja Wahnsinn: ich sitze hier bequem vor so einem Blechkasten, klopfe mit den Fingern auf einem Plastikteil rum und am anderen Ende der Welt steigt am Freitag jemand ins Auto und kümmert sich um uns! Wie geil ist das denn?!

, , , , , , ,

Keine Kommentare

dialog

Wasser„Nun?“

„Vom Wasser, sagt man, verstehen wir Menschen nichts …“

„Es scheint so. Und doch … besteht ihr nicht zum größten Teil aus Wasser?“

„Gibt es ein Geheimnis …?“

„Nun gut.

Mein Geheimnis ist die Art der Bewegung. Wellen, Wirbel, Schnellen, Strudel – daraus beziehe ich meine Energien.
Deshalb brauche ich Steine im Bach und den Schatten der Bäume am Ufer.

Und Umwege.
Umwege – bringen und erhalten das Leben.

So fließe ich quirlig ineinander oder ziehe in weiten Schleifen durchs Land.
Ihr hingegen glaubt an den direkten Weg.“

„Unsere gesamte Technik baut darauf auf.“

„Dennoch –
explosive Energien bringen euch letztlich nicht weiter.
Versucht, Spiralen und Wirbel zu benutzen.

Es ist an der Zeit, von der Natur zu lernen.“

„Eine andere Zukunft?“

„Gewiss.
Und noch etwas – eines Tages werdet ihr entdecken, dass unendlich viele Informationen in mir verborgen sind.

Ich bin das Gedächtnis der Erde.“

, , , , , , , , , ,

5 Kommentare