Beiträge getagged mit Wasser

aussicht

Aussicht

Aussicht

Ich hinke schon wieder gewaltig hinterher bei Sari’s Projekt 52, doch das Thema der 40ten Woche kann ich noch rechtzeitig einreichen.

Der Blick aus dem ältesten Fenster in unserem mehr als 110 Jahre alten Häuschen weist nach Osten, der aufgehenden Sonne entgegen. Und wenn die ihre Strahlen durch’s Fenster schickt, zaubert sie eine wundervolle Stimmung in den Flur.

P5140323

Lichtspiel

Die Achatscheibe leuchtet herrlich blau und weckt den Eindruck von Wasser, die Heil- und Edelsteine funkeln magisch in der Schale und die Pflanzen scheinen ihre Blätter aus dem Fenster strecken zu wollen.

Aktuell steht die Umsetzung folgender Themen noch aus:

  • Woche 39: Liebe
  • Woche 35: Gegensätze
  • Woche 19: Meine Lieblingsgeschichte

Mal schau’n, ob ich das noch auf die Reihe bekomme?!

, , , , , , ,

Keine Kommentare

leben spüren

Pure energy

Pure energy

Wasser.

Leben spendendes Nass und gnadenloser Zerstörer.

Alles hat seine zwei Seiten,
doch erst wenn Du die dritte erkennst,
beginnst Du zu verstehen.

[Howdunit: Die kleine Figur steht auf dem Stein eines Springbrunnens. Den Eindruck einer Energiekugel hinterlässt das Wasser nach 0,4sec Belichtungszeit bei Blende 8]

, , , , , , ,

Keine Kommentare

dialog

Wasser„Nun?“

„Vom Wasser, sagt man, verstehen wir Menschen nichts …“

„Es scheint so. Und doch … besteht ihr nicht zum größten Teil aus Wasser?“

„Gibt es ein Geheimnis …?“

„Nun gut.

Mein Geheimnis ist die Art der Bewegung. Wellen, Wirbel, Schnellen, Strudel – daraus beziehe ich meine Energien.
Deshalb brauche ich Steine im Bach und den Schatten der Bäume am Ufer.

Und Umwege.
Umwege – bringen und erhalten das Leben.

So fließe ich quirlig ineinander oder ziehe in weiten Schleifen durchs Land.
Ihr hingegen glaubt an den direkten Weg.“

„Unsere gesamte Technik baut darauf auf.“

„Dennoch –
explosive Energien bringen euch letztlich nicht weiter.
Versucht, Spiralen und Wirbel zu benutzen.

Es ist an der Zeit, von der Natur zu lernen.“

„Eine andere Zukunft?“

„Gewiss.
Und noch etwas – eines Tages werdet ihr entdecken, dass unendlich viele Informationen in mir verborgen sind.

Ich bin das Gedächtnis der Erde.“

, , , , , , , , , ,

5 Kommentare

hingabe

WertachuferMich wieder einmal zwei Stunden durch die Stadt treiben lassen, durch ruhige Seitenstrassen und friedliche Grünanlagen. Die letzte halbe Stunde dann am Wertachufer auf einem Stein sitzend verbracht, den sprudelnden Wassern nachgeschaut, dem lauten Plätschern gelauscht.
Bis der Fluss mit einem mal langsamer wurde, sich die wilden kleinen Spritzer zu einem feinen Nebel zusammen getan haben, das vorher ungestüme Wasser wie flüssiges Metall um die Steine geflossen ist und sich das vielstimmige Plätschern zu einem ruhigen, weichen Rauschen verdichtet hat.

Vielleicht fühlt es sich so an, sich dem Fluss des Lebens hinzugeben, die Vergänglichkeit des Momentes zu akzeptieren und sich der Unaufhaltsamkeit steter Veränderung anzuvertrauen?!

, , , , , , , , , ,

2 Kommentare

wasserspiel 2

SternengeburtGleiches Setup (blaue Schüssel unter dem tropfenden Wasserhahn, interner Blitz, Blende 9, 1/160 bzw. 1/400), diesmal ohne zusätzliche Beleuchtung. Siehe da, schon besser – auch wenn es wieder knapp 300 Bilder waren 🙂

JodaNun, da ich das Prinzip so einigermassen verstanden habe, ist erst mal Schluß mit Tropfenbildern. Die Tage soll der bestellte 1000er Graufilter kommen. Dann gibt es neue Spielereien!

, ,

2 Kommentare