Beiträge getagged mit winter

neidisch

TorwacheMann, bin ich müde! Mir fehlt momentan definitv etwas Schlaf. Das trübe Winterwetter -hier in Augsburg ist es seit Tagen bewölkt- trägt seinen Teil dazu bei, dass ich alles andere als motiviert zum Arbeiten bin. Das Klingeln des Weckers baue ich jeden morgen geschickt in meine Träume ein, erkenne es nicht als solches, komme nicht aus den Federn.

Und später dann, gerade wenn es in der Küche anfängt gemütlich warm zu werden, schaue ich neidisch unsere Katze an. Die räkelt sich wie zum Spott auf dem Sofa neben dem Ofen, blinzelt kurz her und sagt: „Viel Spass da Draußen – ich bleibe hier im Warmen!“.

, , , , , , , ,

Keine Kommentare

ein letztes mal

PfauenaugeGanz ruhig sitzt er da, zeigt das prächtige Farbenspiel seiner Flügel. Ich schnappe mir die Nikon und fotografiere ihn schnell, bevor er weiter flattert (zu schnell, wie ich nun bemerke – leider ist das Bild nicht so scharf geworden). Doch er fliegt nicht weg, bleibt im kalten Schatten sitzen. Ich halte die Hand hin und er klettert träge auf meinen Finger.

Stirbst Du, mein Freund? Ist Deine Zeit gekommen? Dann genieße ein letztes Mal die wärmenden Strahlen der Abendsonne! Ich setze ihn auf die einzig übrige Blüte des Sommerflieders, er streckt die Flügel in die Sonne und sitzt wieder ganz still. In einer Stunde wird die Sonne auch hier verschwunden sein. Genieße die Zeit, das Leben ist so kurz und eh du dich umsiehst, ist es vorbei.
Wieder liege ich daneben, wie ich gerade festgestellt habe: das Tagpfauenauge stirbt nicht dahin, wie die meisten seiner Artgenossen, sondern überwintert!

, , , , , , , ,

1 Kommentar

stillgelegt

So sieht das bei uns im Garten gerade aus:

Da bleibt die Katze hinter dem Ofen, wir in der warmen Stube und das Auto im Carport. Ist mir grade recht 🙂

,

Keine Kommentare