Beiträge getagged mit Wirklichkeit

das chaos nutzen

 

Utilize the chaos

Utilize the chaos

Wie befreiend es ist, aus der Planungsphase heraus zu kommen und die ganzen Konzepte Wirklichkeit werden zu lassen. Auch wenn es immer wieder zäh und mühsam ist, weil sich so manch gute Idee in der Realität nicht so einfach umsetzen lässt wie gedacht.

Zwischendurch blende ich mich immer wieder mal aus, die Diskussionen der Kollegen dringen nur noch gedämpft zu mir durch. Das Summen der auf Hochtouren laufenden Rechner mischt sich mit einzelnen Wortfetzen zu einem zähflüssigen Brei. Und dann verwandelt sich das Geräusch-Chaos unvermittelt in ein leises Om, aus dessen Mitte nach kurzer Zeit eine neue Lösungsidee in mein Bewusstsein drängt.

Natürlich könnte ich angesichts der vielen offenen Baustellen und der immer größer werdenden Komplexität auch langsam durchdrehen. Aber das würde nicht halb so viel Spass machen 🙂

, , , , , , ,

1 Kommentar

business travelling

Der Ablauf ist immer der gleiche. Nach 9-10 Stunden am Rechner verschwinden wir aus dem Office und gehen einen Happen Essen. Versuchen umzuschalten von Programmierung und Termindruck auf Freizeit und Entspannung. Es gelingt nur langsam und selten ganz.

Später dann im Hotelzimmer ist richtig Feierabend. Vielleicht noch kurz die Fernsehkanäle durchzappen, Licht aus, gute Nacht.

Was die Leute nur immer so toll finden an Geschäftsreisen? Aber woher sollen sie es auch wissen. Nur die Wirklichkeit ist in der Lage, all die schönen Idealvorstellungen zu enttarnen.

, , , , , ,

Keine Kommentare

stell dir vor

SternengeburtStell Dir vor es gäbe eine Kraft im Universum, die alle Deine Träume Wirklichkeit werden ließe. Stell Dir vor, diese Kraft würde sich weniger an Deinen Gedanken, sondern mehr an Deinen Gefühlen, Deinen Erinnerungen orientieren. Wie sähe Dein Leben aus? Wärst Du glücklich? Würdest Du überfliessen vor Freude und Dankbarkeit ob der unzähligen Wunders des Lebens? Stündest Du im kreativen Austausch mit Deiner Umgebung, voller spannender Gespräche und freudigem Besammensein?

Oder wäre Dein Alltag trist und grau, voller Unsicherheit und Schuldgefühlen? Würdest Du den Tag mit einer eintönigen Tätigkeit an Dir vorbei ziehen lassen, deren Sinn und Zweck sich Dir nicht erschließt? Welche Menschen würden Dich wohl umgeben, wenn Du Deine Erinnerungen und Gefühle als Maßstab anlegst?

Stell Dir vor Du wärst eines von sechseinhalb Milliarden Wesen, welche sich diesem Experiment angeschlossen haben. Stell Dir vor Du wärst … ein Mensch.

Ich habe vorhin Solaris im Fernsehen gesehen. Die Neuverfilmung kommt nicht an die Komplexität des Romans heran, hat aber gereicht, um mich wieder etwas wach zu rüttlen.

, , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

doppelspalt experiment

Down The Rabbit HoleVon bleep habe ich Euch ja schon öfter was erzählt. Meine Lieblingsszene allerdings kennt kaum jemand, sie ist ja auch im deutschen Film nicht zu sehen. Dafür braucht es schon die Quantum Edition der DVD – oder die Hirngespinste.
Hier ist ein Link zur amerikanischen bleep-Seite, welche das Doppelspalt-Experiment als WMV zur Verfügung stellt: Let’s go Quantum (11MB)!

Jetzt bin ich mal gespannt, ob Euch das aus der Reserve lockt und zum Kommentieren bewegt 🙂

, ,

Keine Kommentare

aus der seele gesprochen

Happy PlaceIch lese gerade wieder einiges von Byron Katie. Obwohl ich schon vieles kenne, bringen mich ihre Worte immer wieder ein Stück weit zu mir zurück. Und ab und zu ist ein Satz dabei, der mich innehalten und schmunzeln lässt, weil er mir so sehr aus der Seele spricht. Über einen bin ich eben wieder „gestolpert“:

Nichts ist aufregender als auf Messers Schneide zu stehen und sich dabei zu beobachten.

, , ,

Keine Kommentare