Beiträge getagged mit zeitfresser

in die falle getappt

ZeitlosBeneidenswert unbeeindruckt von der allseits um sich greifenden Hektik zieht der Mond ruhig und gelassen seine Bahn. Ich schaffe das nicht immer – gleich dreimal ist mir das Thema Zeit heute begegnet:

Uli ist aufgefallen, wie vollkommen bedeutungslos es ist, ob er nun 240 km/h oder 150 km/h fährt. Der Preis für die „gesparte“ Zeit ist -wegen der um ein vielfaches höheren, notwendigen Aufmerksamkeit beim schnell Fahren- ein spürbar niedrigerer Energielevel nach der Fahrt. Abgesehen davon: wie sollte man Zeit sparen können? Das klappt nur bei Momo im Film.
Frau B. merkt, dass sie zu rennen anfängt, obwohl sie ganz genau weiß, dass sie definiv zu spät kommen wird. Und das es egal ist, ob sie 5 oder 15 Minuten später ankommt – zu spät ist zu spät!
Und mitten drin ich. Nach 20 Jahren in der IT-Branche ist mir vollkommen klar, dass sich selbst kleine Projekte zu ausgewachsenen Zeitfressern entwickeln können. Trotzdem werde ich unruhig und hektisch, wenn das Unvermeidliche eintritt. Vertippe mich, überlese Wichtiges und lasse mich anstecken von der jahrzehnte lang gehörten Zeit ist Geld Mentalität.

Es ist schon bemerkenswert, wie vielen Automatismen wir erliegen – oft wider besseres Wissen.

, , , , , , ,

Keine Kommentare